Rosenöl ist gut für Haut, Haare und Körper

Sharing is caring!

Beauty-Benefits für Haut, Haare und Körper

Gerade wegen seiner Vielseitigkeit ist Rosenöl ein beliebter Bestandteil in vielen Beauty-Reihen. Wir zeigen daher, wofür es verwendet werden kann und in welchen Produkten es steckt.

1. Feuchtigkeitspflege für trockene Haut





Rosenöl hat einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, die für Feuchtigkeit sorgen und die Spannkraft der Haut aufrecht erhalten.

Das macht sich z.B. die Tagescreme der K-Beauty-Marke Urang zu Nutze: Die Kombination aus Rosenöl, Rosenwasser und Ceramiden belebt vor allem reife Haut, mindert Trockenheitsfältchen und stärkt die Hautbarriere.

2. Reines Rosenöl beruhigt sehr empfindliche Haut

Die entzündungshemmenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften machen das Öl zur perfekten Pflege für sensible Haut. Ätherisches Rosenöl ist so zart, dass es (mit etwas Mandelöl vermengt) sogar als Babyöl verwendet werden und selbst bei Neurodermitis helfen kann. Die pflegenden Inhaltsstoffe lassen Rötungen und Hautreizungen zurückgehen.




3. Rosenöl hilft bei unreiner Haut

Unreinheiten gehören dank der entzündungshemmenden Wirkung von naturreinem Rosenöl der Vergangenheit an. Das Blemish-Feuchtigkeitsserum von isoi mit genau diesem Wirkstoff klärt Unreinheiten, gleicht Pigmentstörungen aus und hydratisiert die Haut. Das Hautbild wird verfeinert und wirkt ebenmäßiger.



4. Ätherisches Rosenöl mindert Narben und Dehnungsstreifen

Das Öl enthält antioxidative Inhaltsstoffe wie Vitamin A und Beta-Carotin. Diese wirken sich positiv auf das Hautbild aus, denn sie glätten kleine Narben und stellen die Elastizität der Haut wieder her.
Die Wirkstoffkombination aus Rosen-, Mandel- und Jojobaöl in der Körperpflege von Weleda glättet damit nicht nur die Haut, sondern macht das tägliche Pflege-Ritual zu einem duftenden Verwöhnprogramm.

5. Das Öl hat Anti-Aging-Wirkung





Ätherisches Rosenöl hat die positive Eigenschaft, die Durchblutung anzukurbeln und so die Zellerneuerung zu fördern. Das kommt nicht nur Narben und Dehnungsstreifen, sondern auch kleinen Fältchen zugute.

6. Rosenöl pflegt und repariert sprödes Haar

Die ungesättigten Fettsäuren versorgen auch die Haare mit einem Paket aus Feuchtigkeit und Spannkraft. Außerdem wird trockene und juckende Kopfhaut gepflegt, denn Rosenöl hat eine antiseptische Wirkung.

7. Entspannende Wirkung für Seele und Körper





Auch beim Thema Inner Beauty punktet das ätherische Öl, denn dessen Duft hat nachgewiesen eine entspannende Wirkung. Es kann zum Beispiel bei Depressionen helfen, innere Unruhe lösen oder Menstruationsbeschwerden lindern.

Related Posts

Comments

Recent Stories

Advertisement

error: Content is protected !!